2014

                                                                                                                                                     Scan_Doc0003

Am 10.12.2014 wurden im Rahmen einer Gemeinderatssitzung

die Vereine Hökerstube und Kulturmühle Osten mit einer Urkunde für ihre

herausragenden ehrenamtlichen Leistungen gewürdigt.

Allen aktiven und passiven Mitgliedern des Vereins einen herzlichen Glückwunsch.

 

                                                                                                                                                   Ratssitzung mit Ehrungen

                                                                                                                                                                         Foto Brinkmann

Dr. Manfred Toborg und Sabine auf dem Felde nahmen die Urkunde aus den

Händen von Bürgermeister Hubert und Gemeindedirektor Dirk Brauer in Empfang.

 

 

Freitag, den 14.02.2014

Kino  „Best Exotic Marigold Hotel“

Best Marigold

Sieben Engländer, allesamt knapp bei Kasse, begegnen sich auf der Suche nach einem bezauberndem Seniorenwohnsitz im „Best Exotic Marigold Hotel“ in Indien. Dort erleben sie Freundschaft und Romantik auf ungeahnte Weise neu. Nach und nach erliegen sie der magischen Wirkung Indiens und erkennen, dass es nie zu spät ist für Liebe und Leidenschaft.

           20.00 Uhr Gemeindehaus  Osten               Eintritt frei, Spenden erwünscht


Sonntag, den 23.03.2014

 „Mörfi der Apfelwurm“

Mörfi

Mit ihren handgefertigten Stabpuppen und den  selbstgefertigten Bühnenbildern entführt die Hechthausener   Puppenspielerin Franziska Ochsler ihr kleines und großes Publikum in die faszinierende Welt der Märchen.  „Mörfi der Apfelwurm“ nach einem Puppenspielmärchen von Gerhard Bergner steht auf dem Programm.                                 

15.00 Uhr Grundschule  Osten          Eintritt frei, Spenden erwünscht


Freitag, den 02.05.2014

 Mrs. Zambesi, Vocal-Jazz vom Feinsten

Mrs_Zambesi_Pressefoto_2013_small_emailanhang

Mrs. Zambesi (Claudia Beckerath, Gesang sowie Arne Hollenbach, Gitarre und Gesang) begeistert mit   facettenreichem Vocal Jazz.        Mrs. Zambesi präsentiert große Hits,   gefühlvolle Lieder sowie bekanntes in überraschenden Arrangements. Durch die Reduktion auf das Wesentliche erstrahlen die Songs in neuem Licht und rufen stets die eine oder andere angenehme  Überraschung hervor. Dabei vergisst Mrs. Zambesi nie, dass auch das Auge mithört und integriert in ihre Auftritte   vielseitige Showelemente und kleine  Überraschungen, welche die Musik charmant auf eine neue Ebene heben. Mit dem für Mrs. Zambesi typischen Charme bietet sie einen abwechslungsreichen und humorvollen Hörgenuss.

20.00 Uhr in der Kulturmühle Osten         Eintritt frei,  Spenden erwünscht


Freitag, den 16.05.2014

RIVERSIDE JAZZ CONNEXION AUS HAMBURG

R.S.J_thumb.jpg

Mit Dixieland, Blues- und Swingtiteln, mit Evergreens und Latin – Rhythmen  präsentiert sich die R.J.C. seit 1986 mit stetig wachsendem Erfolg. Mit Liebe zur  Musik und dem richtigen Draht zum Publikum gewinnen diese sechs Musiker die Herzen der Zuhörer.

Mit ihrer „Traumbesetzung“ und  etlichen neuen  Titeln und Eigenkompositionen, frisch verpackt in  eigenen  Arrangements, präsentiert die Riverside   Ihrem Publikum träumerische Balladen bis hin zum fetzigen Shuffle und heißen, swingenden Oldtime-Kollektiv, mit ergänzendem routinierten Gesang und humorvoller Moderation. Das vielfältige Programm der R.J.C., die ansprechende Präsentation sowie die ansteckende Spielfreude der Band bieten Gewähr für eine gelungene musikalische Unterhaltung.

20.00 Uhr in der Kulturmühle Osten             Eintritt frei,  Spenden erwünscht

 


Samstag, den 21.06.2014

Pojaz

Klezmer – Musik wie das Leben

Pojaz_nmk_thumb.jpg

Mal langsam schreitend, mal ausgelassen hüpfend, so kommt diese Musik daher: Klezmermusik – ursprünglich die Volksmusik der jüdischen Bevölkerung Osteuropas, heute die Bezeichnung für eine Weltmusik, die musikalischen Einflüssen vieler Kulturen unterlag und unterliegt, und die gerade dadurch zu  einer weltverbindenden Musik wurde. Die Gruppe Pojaz! interpretiert die zumeist traditionellen Melodien auf eigene Weise. Stilelemente aus Klassik, Jazz, Rock und Funk fließen mit ein, ohne den eigentümlichen Charakter der Musik zu verfremden, einer Musik, die eindeutig zu erkennen ist und sich doch ständig verändert. So tönt es mal wie die Lockmelodie eines arabischen Schlangenbeschwörers, mal wie in einem bayerischen Bierzelt, dann wieder wie vor den Mauern Jerichos und gleich darauf wie aus dem australischen Busch. Manche Passagen scheinen geradewegs aus den Urtiefen menschlichen Seins  aufzutauchen.                        

Pojaz! Das sind:
Carsten Koll: Sopransaxophon, Altsaxophon
Volker Peschel: Kontrabaß, Akkordeon
Kersten Wellm: Gitarre
                            Michael Flaig: Schlagzeug, Posaune
                             

20.00 Uhr in der Kulturmühle Osten       Eintritt frei,  Spenden erwünscht

 

 

Freitag, den 18.07.2014

(außerhalb unseres veröffentlichen Jahresprogrammes)

Wilhelm Busch – Abend

Nach dem unvergessenen Premiere Abend mit dem Programm Wilhelm Busch II. in der Kulturmühle Osten am 21.08.2009 präsentieren Wolfgang Gellert und Fried Wolff diesmal ihr anderes Busch Programm. Es ist also keine Wiederholung (wie sind ja nicht beim Fernsehen) sondern ein gänzlich anderes Programm.

gellert + wolff

Wilhelm Busch war ein sehr genauer Beobachter unseres Alltags und hat diesen entsprechend wiedergegeben. Unsere ach so heile Welt hat er mit seinen Wortspielen gehörig ins Wanken gebracht und das immer auf humoristische und oftmals sarkastische Weise.

20.00 Uhr in der Kulturmühle Osten     Eintritt frei, Spenden erwünscht !                                                         

 

 

Freitag, den 12.09.2014

(außerhalb unseres veröffentlichen Jahresprogrammes)

Die Gruppe OFF spielt "unplugged (ohne Verstärker)" in der Kulturmühle

OFF – das sind "Freizeit"-Musiker aus unserer Region, die mit ihrer Musik nicht nur Oldies sondern auch jüngere Leute anlocken. Fetzige Rock und Pop Titel lassen die Beine nicht ruhig bleiben. Viele kennen die Gruppe aus dem Benefizkonzert für die Kulturmühle Osten zusammen mit "The Christians" am 26.11.2011 in der Sankt-Petri-Kirche in Osten.

                               

Musiker und Techniker der Gruppe OFF

 

20.00 Uhr in der Kulturmühle Osten     Eintritt frei, Spenden erwünscht !     

Für Getränke und kleine Speisen sorgt das Kulturmühle-Team

 

Sonntag, den 14.09.2014 ab 11.00 Uhr

          Tag des offenen Denkmals             

Die Kulturmühle Osten beteiligt sich auch in diesem Jahr an dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bundesweit durchgeführten „Festtag“. In diesem Jahr steht der Denkmaltag unter dem Motto „Farbe“. Welche Rolle spielt Farbe bei der Gestaltung von Gebäuden im Äußeren wie auch im Inneren? Soll man alte Anstriche erhalten – oder soll man sie übermalen?

Nachdem in den vergangenen Jahren die Zahl der teilnehmenden Denkmale im Kirchdorf durch Teilnahme der Schwebefähre Osten-Hemmoor, der Heimatstube/des Buddelmuseums in der ehemaligen Rektorschule,  der Kirche St.-Petri zu Osten und anderer privater Teilnehmer erweitert werden konnte, wird auch in diesem Jahr – passend zum Thema –  ein buntes Programm entstehen.

Über die weiteren Einzelheiten werden Sie rechtzeitig in den Medien Informationen finden.

 


Sonntag, den 05.10.2014, ab 11.30 Uhr

Früschoppen

mit Ostener Katastrophenband

p008_1_08.jpg

Gute Musik und gute Laune garantiert. Die legendäre Ostener Band spielt und das Kulturmühlenteam sorgt für Essen und Trinken.

Ab 11.30 Uhr Kulturmühle Osten                     Eintritt frei, Spenden erwünscht


                      Freitag, den 07.11.2014                         

Kino  „Mademoiselle Populaire“

Die französische Retro-Komödie spielt in Frankreich Ende der 50 Jahre. Die hübsche Rose will nicht mehr im kleinen Laden ihres Vaters in der Normandie versauern – sie bewirbt sich als  Sekretärin beim Versicherungsmakler Louis Echard, der schnell ihr Talent für schnelles Schreiben auf der Schreibmaschine erkennt.  Das Tempo stimmt, die Gags  sitzen, ein Hauch Erotik und wilde Schreibmaschinen-tippereien, die an Autover-folgungsjagden erinnern,  sowie  Déborah François als titelgebende Mademoiselle Rose ergeben ein gelungenes   Ganzes. Ein  sehenswerter Film.

20.00 Uhr Gemeindehaus  Osten                       Eintritt frei, Spenden erwünscht