2013

almanya-willkommen-in-deutschland-pl_423_600_801Freitag, den 22.11.2013, 20.00 Uhr

KINO im Schützen- und  Schlemmerhof Enno Sieb 

Schüttdamm 60, 21756 Osten/Isensee 

 Almanya ist eine Komödie über den 1.000.001 Gastarbeiter aus der Türkei, dessen Kinder und Enkel. Sie erzählt befreiend komisch von Integration, die nicht immer gelin-gen muss. Hüseyin und Fatma kommen mit ihren 4 Kindern in eine für sie völlig fremde Welt, in der man sich zu ihrem Erstaunen auf Toilettenschüsseln setzt und einen Gott anbetet, dessen Sohn an ein Kreuz genagelt wurde. Dies erzählen die beide Schwestern und Filmemacherinnen Yasemin und Nesrin Samdereli mit viel Humor, ohne die Probleme der drei Generationen aus dem Blick zu verlieren. Der Film zeigt normale Menschen, komisch überzeichnet zwar, aber doch wahrhaftig. 

 Eintritt frei Spenden erwünscht 


 

                                                                               Donnerstag, den 03.10.2013, 11.30 Uhr

image.pngBohnen, Birnen und Speck

image  Der eine kocht………………….

                                                        image_thumb.png          ……………de anner snackt!

Der Ostener Gastronom und Koch Jan Nachtigall bereitet das Essen, 

Juppy Hintze erzählt Plattdeutsche Döntjes.

Wer mitessen möchte (11,-€ ) bitte bis zum 28.09.2013 anmelden bei Toborg 04771/5211, 

Einhorn Apotheke Osten oder auf der Homepage unter folgendem Link:

Anmeldung: Bohnen, Birnen und Speck

Eintritt frei, Spenden erwünscht !

 

thema2013_plakat_thumb.jpg

Sonntag, den 08.09.2013

Am Tag des offenen Denkmals können Sie die denkmalgeschützte Mühle im Ortskern Ostens ab 11 Uhr besichtigen und Wissenswertes bei den Führungen erfahren.

     Darüber hinaus erwartet Sie das Kulturmühlenteam mit kleinen Leckereien und Getränken, so dass Sie sich nach den vielfältigen Aktivitäten in unserem schönen Ort ein bisschen stärken und bei uns verweilen können.
 

 

 

 

 

Freitag, den 23.08.2013, um 20.00 Uhr

Konzert mit Gruber und Gruber

MusikGruber-und-Gruber.jpg zwischen sehnsuchtsvoller Melancholie, brodelnder Leidenschaft und halsbrecherischer Virtuosität! Mit ihrem neuen Programm wagen die beiden Brüder eine musikalische Reise von ihrer Heimat Bayern aus immer Richtung Süden und wieder zurück.Dabei begegnen ihnen Don Quichotte auf seiner alten Rosinante, ein Ritt auf Aladins Teppich, zwei Pariser Straßenmusikanten vor einem Cafehaus, wilde Tiere auf einer afrikanischen Savanne und eine idyllische Abendstimmung in einer kleinen italienischen Stadt. Doch irgendwann zieht es sie doch wieder zurück in ihre Heimat bei einer Bergwanderung auf den Herzogstand oder einem schönen Sonnenaufgang am “bayerischen Meer”. Filmmusik eben mal ohne Leinwand! Mit ihren Instrumenten Akkordeon, Hackbrett, Gitarre und diatonischer Knopfharmonika gehen die beiden Musiker auf eine Reise vom Jazz-Jodler bis hin zum Funk.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.         Gefördert durch:KSK-RegioFonds

 

Freitag, 14.06.2013

Chansonabend mit Ursula Fiedler und Schwester

fiedler.gif

TAUBEN VERGIFTEN , ANDERER UNFUG – UND ALLZUMENSCHLICHES…

Wien schmunzelt – Berlin auch!
Lassen Sie ihren Mundwinkeln freien Lauf, in dem Sie der Musik und den Texten der ganz großen Kabarettisten der Vor – und Nachkriegszeit in Wien und Berlin lauschen. Trotz der Schrecken dieser Zeit soll Hermann Leopoldi ein ewig gut gelaunter Mensch gewesen sein, der jede politische und menschliche Misere in heitere, sarkastische Lieder umzuwandeln verstand. Georg Kreisler hat ihn als 14 jähriger gehört, war restlos begeistert und entflammt von dieser Art, zu komponieren und zu singen und versuchte es seitdem genauso – mit großem Erfolg, wie wir wissen. Er starb erst letztes Jahr.
Berlin antwortet auf diese großartigen Künstler mit Friedrich Hollaender , Willi Kollo, Michael  Jary u.a., die nicht nur die großen Revuen dieser Zeit komponierten, sondern auch für Zarah Leander, Heinz Rühmann, Marlene Dietrich und viele anderen berühmten Schauspieler und Sänger schrieben.
Gewürzt wird das Programm mit bekannten Melodien aus den verrückten 20er und 30erJahren, zum Teil auf der Violine gespielt. Die Gefühlswelt kommt auch nicht zu kurz, wenn es heißt: "Ich kann nicht schlafen, denn ich bin verliebt"…..
Die AUSFÜHRENDEN SCHWESTERN:
Die 14 Monate ältere, Renate, studierte ernsthaft Kirchenmusik mit Hauptfach Orgel, bedient aber darüber hinaus sämtliche verfügbaren Tasten wie Cembalo, Klavier, Truhenorgel, Computer… Die kleine Schwester Ursula studierte zunächst Violine, danach Gesang, ebenso ernsthaft wie die große Schwester. Trotz Bach, Mozart, Schubert, Brahms und allen anderen "E-Musiken" (was so viel wie "ernste" Musik bedeuten soll), fühlten sie sich keineswegs nur zu dieser  Art Musik hingezogen. Bei Familienfesten und Familienkonzerten entdeckten sie die Möglichkeit das Publikum mit ,leichter Muse" zu erheitern, als da wären die unvergesslichen Schlager wie "Man müsste Klavier spielen können" ,"Wir machen Musik", welche zu echten Familienschlagern wurden, da der Schwager Arrangements für die ganze Familie schrieb, die sich mit Cello, Klarinette und Geigen dazugesellten.

 

Freitag, 10.05.2013

Traditional OLD MERRY TALE JAZZBAND — HAMBURG

clip_image002

Die Hamburger Altmeister des Dixieland haben es wie keine andere Gruppierung geschafft, dieser leicht „angestaubten“ Musikrichtung neuen, jugendlichen und mitreißenden Atem einzuhauchen. Mit ihrem Programm „GREATEST HITS OF DIXIELAND“ – der gleichnamigen CD – reißen sie ihr Publikum immer wieder zu Begeisterungsstürmen hin, zumal es auf den Veranstaltungen immer locker und vergnügt zugeht. Dabei kommen auch die alten Songs der Band wie „AM SONNTAG WILL MEIN SüßER MIT MIR SEGELN GEH‘N“, „SELLERIE“ oder „HALLO, KLEINES FRÄULEIN – GISELA“ nicht zu kurz. Die Band gehört damit zu den ältesten und erfolgreichsten deutschen Jazz-Formationen mit unverwechselbarem Sound und Repertoire. Gleichzeitig ist es gelungen, Musiker, die aus privaten und gesundheitlichen Gründen (keiner wird jünger) die Band verließen, durch jüngere Akteure zu ersetzen. Das Durchschnittsalter der Band wird dadurch gewaltig nach unten gedrückt.

 

 

Samstag, 27.04.2013

The Three Of Us

clip_image002[5]

The Three Of Us interpretieren den alten Kanon etwa von Crosby, Stills & Nash, Neil Young oder Jackson Browne und vieler anderer Damen und Herren der Rock- und Popgeschichte neu. Sie spielen den Blues und den Soul der Motown-Ära genauso ursprünglich wie z.B. Disco-Hymnen der BeeGees sowie den Country-Balladen der Eagles. So bekommt der Hörer einen Eindruck über die Entstehung und die Magie dieser Songs unmittelbar zu spüren.

Diese Zeugnisse populärer Musikgeschichte der letzten vier Dekaden kombiniert mit eigenem Material aus der Feder von Thom und Franz Pröfener kreieren den unverwechselbaren Sound dieser Kapelle, den sie selbst als ein Gebräu aus Texas Funk und Northern Soul bezeichnen.

 

Sonntag, den 03.03.2013

Puppenspiel „Frau Holle“

clip_image002[7]

Mit ihren handgefertigten Marionetten und den selbstgefertigten Bühnenbildern entführt die Hechthausener Puppenspielerin Franziska Ochsler ihr kleines und großes Publikum in die faszinierende Welt der Märchen. Mit „Frau Holle“ steht ein Klassiker der Gebrüder Grimm auf dem Programm.

Freitag, den 01.02.2013

Kino  „Grasgeflüster“

Als Graces Ehemann stirbt, hinterläßt er ihr nichts weiter als einen riesigen Schuldenberg. Da Grace nun innerhalb kürzester Zeit an einen großen Batzen Geld heran kommen muß, beschließt sie gemeinsam mit ihrem Gärtner Matthew im Wintergarten Marihuana anzubauen.

20.00 Uhr Gemeindehaus,                                            Eintritt frei, Spenden erwünscht